1. Name, Sitz

 

Der Verein "Lettische Kultur in der Schweiz" mit Sitz in Neuhof 3, 8852 Altendorf, SZ ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB.

 

 

2. Zweck

 

2.1 Der Verein bezweckt Förderung und Pflege des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens der Letten in der Schweiz. Dazu werden öffentliche kulturelle Veranstaltungen organisiert. Diese beinhalten insbesondere kulturelle Projekte und Vorführungen aus den Gebieten Musik, Bewegung und Gestaltung und andere.

 

2.2 Der Verein ist politisch unabhängig und konfessionell neutral.

 

 

3. Mitgliedschaft

 

3.1 Es besteht die Möglichkeit einer Aktiv- und Passivmitgliedschaft.

 

3.2 Aktivmitglied kann werden, wer sich aktiv an der Umsetzung des unter 2.1 umschriebenen Vereinszwecks beteiligt und einen Jahresbeitrag von CHF 50 einbezahlt. Aktivmitglieder können nur natürliche Personen sein.

 

3.3 Die Aufnahme als Aktivmitglied erfolgt auf Grund eines schriftlichen Aufnahmegesuchs durch den Vorstand mit einfachem Mehr der anwesenden Mitglieder. Jedes Aktivmitglied ist in der Vereinsversammlung stimmberechtigt.

 

3.4 Passivmitglieder können natürliche und juristische Personen sein, die sich mit dem Vereinszweck identifizieren und die Arbeit des Vereins durch ihren Mitgliederbeitrag unterstützen wollen. Sie haben kein Stimmrecht.

 

3.5 Passivmitglied wird, wer den Jahresbeitrag von CHF 20 einbezahlt.

 

3.6 Pasivmitglieder werden üben unsere Veranstaltungen informiert.

 

3.7 Der Vorstand kann Aktivmitglieder, die gegen die Statuten oder gegen Vereinsbeschlüsse verstossen ausschliessen. Das ausgeschlossene Mitglied kann innerhalb von 30 Tagen verlangen, dass über den Ausschluss an der nächsten Vereinsversammlung Beschluss gefasst wird.

 

3.8 Der Austritt als Aktivmitglied erfolgt schriftlich und ist jederzeit möglich. Bereits bezahlte Mitgliederbeiträge werden nicht zurückerstattet.

 

 

4. Mittel

 

4.1 Die Mittel des Vereins bestehen aus:

- Mitgliederbeiträgen

- GönnerInnenbeiträgen

- Sponsorenbeiträgen

- Andere Zuwendungen

- Einnahmenüberschüssen aus den vom Verein organisierten Veranstaltungen

 

 

5. Organisation

 

5.1 Die Organe des Vereins sind:

- die Vereinsversammlung

- der Vorstand

- die RechnungsrevisorInnen

 

 

6. Vereinsversammlung

 

6.1 Die Vereinsversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Sie findet jährlich statt.

 

6.2 Die einfache Mehrheit des Vorstandes oder eine Zweidrittelmehrheit der Aktivmitglieder können eine ausserordentliche Vereinsversammlung verlangen.

 

6.3 Der Vorstand lädt die Aktivmitglieder mindestens 10 Tage im Voraus schriftlich zur Vereinsversammlung ein.

 

6.4 Die Vereinsversammlung fasst Beschlüsse mit einfachem Mehr der anwesenden Mitglieder.

 

6.5 Jedes Aktivmitglied hat eine Stimme. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Stichentscheid des Präsidenten.

 

6.6 Die Vereinsversammlung hat folgende Aufgaben.

- Wahl des Vorstandes und der RevisorInnen

- Festsetzung der Mitgliederbeiträge

- Abnahme der Jahresrechnung

- Abnahme des RevisorInnenberichts

- Ausschluss von Mitgliedern

- Beschlussfassung über Anträge, die ihr der Vorstand unterbreitet

- Änderung der Statuten

 

 

7. Vorstand

 

7.1 Der Vorstand besteht mindestens aus 5 Mitgliedern:

- der Präsidentin / dem Präsidenten

- der Aktuarin / dem Aktuar

- der Kassierin / dem Kassier

- ein bis drei RessortleiterInnen

- ein bis drei BeisitzernInnen

 

7.2 Der Vorstand wird jährlich von der Vereinsversammlung gewählt. Der Vorstand konstituiert sich selbst.

 

7.3 Der Vorstand befasst sich mit der Durchführung des Kulturprogramms.

 

7.4 Die RessortleiterInnen erarbeiten das Kulturprogramm im Sinne des Vereins.

 

7.5 Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfachem Mehr.

 

7.6 Der Präsident / die Präsidentin leitet die Versammlungen und Sitzungen und beruft den Vorstand ein.

 

7.7 Der Kassier / die Kassierin führt die Vereinsrechnung und erstellt die Jahresrechnung. Er/ sie führt eine rechtsverbindende Unterschrift für die Verwaltung der Konten.

 

7.8 Die Aktuarin / der Aktuar erstellt das Protokoll der Vereinsversammlungen und kann für weitere administrative Arbeiten herangezogen werden.

 

 

8. Die RechnungsrevisorInnen

 

8.1 Die RechnungsrevisorInnen prüfen die Jahresrechnung zu Handen der Vereinsversammlung. Sie werden durch die Vereinsversammlung für eine Amtsdauer von zwei Jahren gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich.

 

8.2 Das Vereinsjahr entspricht der Veranstaltungssaison.

 

 

9. Änderung der Statuten

 

9.1 Die Statuten können an der Vereinsversammlung geändert werden. Eine Änderung der Statuten bedarf der Zustimmung von 2/3 der anwesenden Mitglieder.

 

 

10. Auflösung des Vereins

 

10.1 Der Antrag zur Auflösung des Vereins kann von der Mehrheit des Vorstandes, von mindestens einem Viertel der Aktivmitglieder gestellt werden.

 

10.2 Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Vereinsversammlung beschlossen werden.

 

10.3 Der Beschluss zur Auflösung des Vereins bedarf der Zustimmung von 2/3 der anwesenden Mitglieder.

 

 

11. Schlussbestimmungen

 

Diese Statuten wurden an der Vereinsversammlung vom 26.02.2017 in 8008 Zürich verabschiedet.